Rotes Kreuz versorgt Einsatzkräfte

Als die Integrierte Leitstelle Bad Kreuznach gegen 7:10 Uhr am Donnerstagmorgen die Schnelleinsatzgruppe Verpflegung des Landkreises zur Einsatzunterstützung bei einem ausgedehnten Gebäudebrand nach Windesheim alarmierte, ging bei den ehrenamtlichen Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzlern des DRK-Kreisverbandes Bad Kreuznach e.V. alles ganz schnell.

Innerhalb von einer Stunde waren 20 Einsatzkräfte des DRK mit heißem Kaffee, 150 belegten Brötchen und Getränken an der Einsatzstelle. Dies konnte auch deshalb so schnell geschehen, weil die Notunterkunft für Geflüchtete nur unweit der Einsatzstelle in Windesheim gelegen war und die Mitarbeitenden der Einrichtung dankenswerterweise schnell eine größere Menge Kaffee bereitstellen.

Unterstützt wurden die Rotkreuzler auch durch die Bäckereien Lüning und Schrey, die schnell größere Mengen Backwaren bereitstellten.

­ Foto: Chris Snehotta / DRK

„Für solche Einsätze ist die DRK Infrastruktur sehr gut geeignet, um auch schnell größere Mengen an Verpflegung bereitstellen zu können. Dies zeigt, dass das Rote Kreuz im Bevölkerungsschutz ein vielseitiger und verlässlicher Partner ist.“ resümiert DRK-Einsatzleiter Chris Snehotta am Nachmittag.

Neben der Schnelleinsatzgruppe Verpflegung war auch das Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes im Einsatz. Dieses kümmerte sich um die vom Brand betroffenen Bewohner.
Nachdem die Einsatzstelle seitens der Feuerwehren weitgehend abgearbeitet worden war, konnten die Einsatzkräfte des DRK gegen 13:00 Uhr aus dem Einsatz entlassen werden. Nun gilt es die Vorräte aufzufüllen, um für den nächsten Einsatz gerüstet zu sein.

Artikel-Information

Autor: P. Köhler – Redaktion: J. Herbert

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
Nach oben scrollen