Kreuznacher Narrenfahrt: Rotes Kreuz versorgt 35 Patienten

Erfolgreicher Sanitätsdienst bei der Narrenfahrt in Bad Kreuznach: DRK-Ehrenamtliche im Einsatz

Die Narrenfahrt in Bad Kreuznach markierte einen weiteren Höhepunkt in der aktuellen Fastnachtssaison für die rund 55 engagierten Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler. Der zweite große Sanitätsdienst der Saison erforderte frühmorgendliche Einsatzbereitschaft und eine sorgfältige Einsatzplanung.

Bereits ab 10:00 Uhr am Samstagmorgen waren die ehrenamtlichen Sanitäter im DRK-Gebäude in der Rüdesheimer Straße einsatzbereit. Die Einsatzteams, bestehend aus drei Rettungswagen, drei Krankentransportfahrzeugen und zwei arztbesetzten Fahrzeugen, wurden sorgfältig koordiniert. Landtagsabgeordneter Michael Simon bereicherte die Einsatzbesprechung mit einer großzügigen Kreppelspende, die den Start in den aufwändigen Dienst versüßte.

Die Innenstadt wurde von den Rotkreuz-Teams entlang der Zugstrecke intensiv betreut. Dabei unterstützte der ASB Bad Kreuznach an einigen Standorten das DRK-Team. „Die Narrenfahrt ist von der Einsatzplanung her unser aufwändigster Dienst. Speziell die einsatztaktisch sinnvolle Positionierung der Einsatzteams muss jedes Jahr neu bewertet und umgesetzt werden. In diesem Jahr ist uns dies aufgrund der großen Zahl ehrenamtlicher Einsatzkräfte des DRK sehr leicht gefallen“, erklärte DRK-Sprecher Philipp Köhler.

Foto: P. Koehler (DRK KV KH)

In Bezug auf das Einsatzaufkommen blickt das Rote Kreuz auf einen eher moderaten Sanitätsdienst zurück. Insgesamt versorgten die Sanitäter rund 35 Patienten entlang der Zugstrecke oder im Behandlungszelt in der Roßstraße. Glücklicherweise blieben schwere Verletzungen oder akute Erkrankungen in diesem Jahr aus. Für die Hälfte der behandelten Personen war dennoch eine Weiterbehandlung im Krankenhaus erforderlich.

„Wir bedanken uns bei allen Besucherinnen und Besuchern für die grandiose Stimmung und die Wertschätzung unserer ehrenamtlichen Arbeit. Es macht uns als Team große Freude, zusammen eine so tolle Veranstaltung zu unterstützen. Für unsere Einsatzkräfte stehen in dieser Saison noch Sanitätsdienste bei Fastnachtsumzügen in Merxheim, Waldböckelheim, Bad Sobernheim und Planig an. Auch darauf freuen wir uns und hoffen auf gute Stimmung“, resümierte DRK-Einsatzleiter und Kreisbereitschaftsleiter Thorsten Walg.

Foto: P. Koehler (DRK KV KH)

Das Ende des Einsatzes für die Rotkreuzler erfolgte erst gegen 22:00 Uhr, nachdem die meisten Narren den Veranstaltungsbereich verlassen hatten. Der Einsatz war erneut ein beeindruckendes Beispiel für das engagierte und professionelle Wirken der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Deutschen Roten Kreuzes.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
Nach oben scrollen